Walter-Scheel-Platz 1
42651 Solingen
0212 / 290 - 2279; 290-2274; 290-2120; 290-2283
email: bewerbung@stellenportal.solingen.de
internet: https://www.solingen.de/
Anzeigenart
Berufsausbildung
Arbeitszeit
Voll- oder Teilzeit
Veröffentlicht am
15.09.2021
Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Allgemeines
Ein Blick hinter die Kulissen zeigt, dass das Gelingen einer Veranstaltung sehr entscheidend von dem Funktionieren der Technik, die für Besucher meist unbemerkt im Hintergrund bedient wird, abhängt. Fachkräfte für Veranstaltungstechnik kümmern sich um technische, organisatorische, wirtschaftliche und gestalterische Elemente von Veranstaltungen aller Art.
Eine ständig wechselnde Arbeitsumgebung, beispielsweise in Messe- und Kongresshallen oder auf Show-, Konzert- und Theaterbühnen ist deshalb typisch für dieses Berufsbild. Zum Aufgabengebiet gehört nicht nur die Planung und Vorbereitung technischer Abläufe von Veranstaltungen am Computer und Telefon, sondern auch die Gestaltung eines Bühnenbildes, die Installation von Licht-, Ton- und Projektionsanlagen oder der Aufbau von Messeständen. Darüber hinaus bedienen sie während der Veranstaltung Schalt- und Mischpulte sowie Nebelmaschinen.
Voraussetzungen
• Fachoberschulreife
Anforderungskriterien:
• Interesse an Technik bzw. am Umgang mit technischen Geräten
• Interesse an Planung und Organisation
• handwerkliches Geschick
• zeitliche Flexibilität (Dauer und Lage der Arbeitszeiten)
• große Mobilität
• körperliche Belastbarkeit
• Kreativität (Spezialeffekte u. ä.)
• Teamfähigkeit
• interkulturelle Kompetenz

Ausbildung
Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Sie wird durchgeführt vom Kulturmanagement im Theater- und Konzerthaus der Stadt Solingen. Die Arbeit in den verschiedenen städtischen Veranstaltungsräumen gestaltet die Ausbildung sehr vielseitig und beinhaltet neben dem Bühnenbau vor allem die Installation der Licht- und Tontechnik. Ergänzend werden Praktika in anderen Veranstaltungsbetrieben (z.B. Event-Agenturen, Messen) durchgeführt.

Der theoretische Berufsschulunterricht erfolgt im Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg in Köln.

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes Allgemeiner Teil und Besonderer Teil BBiG (TVAöD-BBiG).

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationen und Geschlechter.

Ansprechpartnerinnen für Unternehmen
Lea Pistorius und Leonie Schubert
info@stellenportal-solingen.de
Ein Projekt von: